Herzlich Willkommen zur Kinderpraxis Obertor!

Die Kinderpraxis Obertor ist zu den gewohnten Zeiten für Sie und Ihre Kinder verfügbar.

In der aktuellen Situation haben wir die Sprechstunden gemäss den Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG angepasst. Wir trennen gesunde Kinder von kranken Kindern. Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen führen wir morgens bis 10:15 Uhr durch und zu Beginn des Nachmittages bis 15:00 Uhr. Danach behandeln wir wie gewohnt die potentiell infektiösen Kinder. Die zeitliche und räumliche Trennung soll Ansteckungen in der Praxis verhindern.

Wir bitten Sie jeweils am Vormittag zwischen 08:00 und 10:30 Uhr und am Nachmittag zwischen 13:30 und 15:00 Uhr nur wegen notfallmässigen Konsultationen anzurufen. Für Notfälle und alle anderen Behandlungen, wie Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen etc. melden Sie sich zwischen 10:30 und 11:30 Uhr sowie zwischen 15:00 und 16:00 Uhr.

Ausserhalb unserer Telefonzeiten wenden Sie sich bei Notfällen an die kantonale Notfallnummer (0800 33 66 55), an den Kinderärztlichen Notfalldienst Winterthur (0842 843 843) oder an die Notfallstation der Kinderklinik des Kantonsspitals Winterthur.

In lebensbedrohlichen Notfällen rufen Sie 144 an.


Wir sind auch in dieser speziellen Zeit für Sie da!

Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung, um einen möglichst hohen Schutz vor dem Corona-Virus zu gewähren.

Bitte beachten Sie bei jedem Termin in unserer Praxis folgende Massnahmen:

  1. Halten Sie sich an die Anweisungen unseres Teams.
  2. Bitte klingeln Sie an der Türe und warten Sie, bis Sie abgeholt werden.
  3. Wir bitten Sie, in der Praxis eine Maske zu tragen.
  4. Es sollen möglichst wenige Personen in der Praxis anwesend sein. Die Termine werden so geplant, dass wir Kontakte zwischen den Patienten sowie ihren Begleitern vermeiden können. Halten Sie bitte die vereinbarten Termine genau ein und kommen Sie nicht zu früh in die Praxis.
  5. Das zu behandelnde Kind darf nur von EINER Person begleitet werden. Alle anderen Begleitpersonen müssen ausserhalb der Praxis warten.
  6. Die Geschwister der zu behandelnden Kinder dürfen NICHT zur Konsultation mitgebracht werden, es sei denn, sie sind auch krank und angemeldet! Bitte haben Sie Verständnis dafür und suchen Sie eine Betreuung für die Geschwister.

Danke für Ihre geschätzte Mitarbeit!

Mehr Details zur aktuellen Situation des CORONA-Virus in der Schweiz, sowie Empfehlungen und Massnahmen des Bundes finden Sie auf der Homepage vom Bundesamt für Gesundheit (BAG).